Herzlich willkommen!

Hier soll eine Hundeseite enstehen die von einer Hundenärrin eingerichtet wird.

Ich bin 43 Jahre alt und habe mich schon immer für Hunde, Katzen und Pferde, aber auch andere Tiere interessiert.

Meine ersten eigenen Hunde habe ich seit 1996. Damals war es eine Australien Shepherd Hündin und eine Dalmatiner Hündin. Da ich damals Berufstätig war entschloss ich mich dafür gleich zwei Hunde zu nehmen. Der Hund ist nunmal ein Rudeltier und wenn er schon regelmäßig von mir alleine gelassen werden muss, soll er wenigstens die Gesellschaft eines Artgenossens haben. 

Ich habe dann eine Zeit lang bei Hundezüchtern in Untermiete gelebt und konnte meine Erfahrungen mit Hunderudeln erweitern. Damals habe ich aber auch schon selber Chihuahuas gezüchtet und war in einem VDH Klub (CKD ). Als ich von dort in meinen jetzigen Wohnsitz umgezogen bin habe ich mit züchten aufgehört. Zwar hätte ich auch hier die Möglichkeit weiter zu züchten, aber es sind mehrere Gründe die mich davon abhalten. Einer davon ist z.B. das dermasen viele pseudo Züchter auf den Markt drücken und billig und auf Teufel komm raus Hunde auf den Markt werfen das einem schwindelig wird.  Ein anderer Grund ist, und das gebe ich offen zu, Geldmangel. Den entgegen der landläufigen Meinung ist Hundezucht, zumindest wenn man es richtig betreibt, ein teures Hobby. Natürlich bleibt am Ende etwas hängen, das will ich gar nicht abstreiten. Aber halt auch nur wenn alles glatt läuft und nichts dazwischen kommt. Und selbst dann muss man ganz schön in Vorkasse gehen, das darf man nicht unterschätzen.

Da ich nun in Frühpension bin und über sehr viel Zeit verfüge, kann ich endlich das machen was mir schon immer sehr am Herzen lag. Ich widme mich nun vermehrt dem Tierschutz.  Eigentlich wollte ich schon zum Jahreswechsel einen Pflegehund vom Tierschutz aufnehmen. Da kam der Hilferuf von einer Bekannten die wiederum von einer Bekannten angerufen wurde. Deren Hund, ein Shih Tzu, hat (gaaaanz überraschend) fünf Junge geworfen und muss nun (ebenso dringend) weg. Sie seien doch alle Berufstätig und der Hund sollte doch eh schon längst weg weil der Freund die Hunde nicht will .( Es waren noch andere Hunde vorhanden, die aber schon Plätze gefunden hatten. Die "Dame" hatte früher gezüchtet, war aber leichtsinnig genug eine hochläufige Hündin im Garten anzubinden, von dem man wusste das dieser nicht Einbruchsicher eingezäunt ist. ) Nun ja, so kam ich erst einmal zu Candy und die gebe ich auch nicht mehr her. Lt. Papieren, die das Papier nicht Wert sind, bin ich die dritte Hand in der die Maus gelandet ist und Candy ist erst drei.

Jetzt sind die "Kinder" soweit aus dem Haus, das ich mich doch auf einen Hilferuf hin gemeldet habe und seit Ende März habe ich nun einen Pflegehund aus Rumänien. Näheres siehe Pflegehund.  

Die Beiden Shih Tzu Mixe sind aber noch auf der Suche:

 

Juhuhhh und Hurra, alle meine Welpen habe ich gut unter gebracht.  Die neuen Besitzer sind glücklich mit ihren Hunden und die Hunde mit ihnen. Was will man mehr.

 

Mann hat mir schon des öfteren geraten meinen Bestand doch zu verkleinern. Ich weis das ich dies auch aus Vernunftsgründen machen sollte. Aber ich bringe es nicht übers Herz meine Candy, die Shih Tzu Mama, wieder weiter zu vermitteln. Sie ist doch schon in der dritten Hand bei mir. Dabei ist sie erst dreieinhalb.  Und sie scheint sich bei mir Sauwohl zu fühlen. Nee, das kann ich nicht.

 

 



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!